Regionales Gemüse im Winter?

Klar! Auch in der kalten Jahreszeit finden Sie regionale und saisonale Gemüsesorten in den Supermarkt Regalen. Zwar sehen sie auf den ersten Blick etwas unscheinbar aus, aber sie lassen sich ganz unkompliziert zu fabelhaften und vielseitigen Gerichten zubereiten, z.B. Aufläufen, Suppen, Pfannengerichten oder Eintöpfen. Hinzu kommt, dass das Wintergemüse gerade in der kalten Jahreszeit ein echter Energielieferant ist und daher nicht zu unterschätzen.

Lassen Sie sich von dem winterlichen Gemüseangebot inspirieren und genießen Sie unser Rezept zum Wintergemüse gemeinsam mit Ihren Liebsten!

Rezept für 4 Personen

Zutaten:
  • 600 g Kohlrabi
  • 200 g Topinambur
  • 150 g Karotten
  • 140 g Lauchstange
  • 80 g Selleriewurzel
  • 200g Fenchel
  • 100 g Zwiebel
  • 6 getrocknete Tomaten
  • 700 g Kartoffeln
  • 3 EL geklärte Knoblauchbutter
  • 2 L Gemüsefond
  • 250 ml Weißwein
  • 3 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • 10 Stk. schwarze Pfefferkörner
  • Muskatnuss, Petersilie
Zubereitung:
  1. Das Wurzelgemüse säubern, schälen und in mundgerechte Würfel/Scheiben schneiden.
  2. In einem großen Topf die geklärte Knoblauchbutter erhitzen und das Wurzelgemüse gut anschwitzen.
  3. Inzwischen die Kartoffeln schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die getrockneten Tomaten in kleine Streifen schneiden und das angeschwitzte Wurzelgemüse dazu geben.
  4. Dann mit dem Gemüsefond und dem Wein angießen und die Gewürze (für die Wacholderbeeren ein Gewürzei/ Teeei verwenden) dazu geben und bei kleiner Hitze köcheln lassen bis das Gemüse gar ist.
  5. Gewürzei und Lorbeerblätter entfernen und mit Muskat kräftig nach Belieben abschmecken.
  6. Die Petersilie fein schneiden und darüber geben.

Benötigen Sie noch das passende Zubehör dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Dezember 21st, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a Comment

In unserer Cookmal Weihnachtsbäckerei haben wir schon fleißig für Sie Plätzchen Rezepte ausprobiert und natürlich darf dort nicht einer DER Weihnachtsklassiker überhaupt fehlen – die Vanillekipferl. Die leckeren Halbmonde in einer leichten Puder- und Vanillezucker Panade sind zum Dahinschmelzen und nicht ohne Grund gehören Sie zu einer der beliebtesten Plätzchen.

Wie sie am Besten gelingen?

Das ist kein Hexenwerk und sie sind ganz simpel in der Zubereitung. Befolgen Sie immer Schritt für Schritt unser Rezept und die Vanillekipferl schmecken wie bei Oma.

Rezept für ca. 42 Stück

Zutaten:
  • 100 g weiche Butter
  • 60 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 TL Vanillezucker
  • 95 g Mehl
  • 30 g gemahlene Mandeln
  • 1-2 EL Puderzucker
  • 1/2 Pck Vanillezucker
Zubereitung:
  1. Die Vertiefung des Vanillekipferl-Backblechs mit flüssiger Butter einfetten. Dann das Blech ca. 10 Minuten kühl stellen, damit sich der Teig leichter einstreichen lässt.
  2. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut verrühren. Den Teig mit einem Spachtel in die Vertiefungen streichen.
  3. Falls Sie kein Vanillekipferl-Backblech besitzen können Sie auch den Teig zu einer Rolle formen, mit Frischhaltefolie einwickeln und für eine 1/2 Stunde in den Kühlschrank stellen. Anschließend in ca. 1-2 cm große Scheiben schneiden, händisch zu Hörnchen formen und wie folgt weiter arbeiten.
  4. Das Backblech auf der mittleren Schiene in den auf 160°C Ober- und Unterhitze vorgeheizten Backofen schieben. Die Kipferl ca. 15 Minuten goldgelb backen.
  5. Inzwischen den Puderzucker mit dem 1/2 Pck. Vanillezucker mischen und in ein Sieb geben. Die Kipferl in der Form kurz auskühlen lassen, aus der Form stürzen und sofort mit dem Vanille-Puderzucker bestäuben.

Benötigen Sie noch das passende Zubehör dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Dezember 6th, 2017

Posted In: Backen, Rezepte, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a Comment

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI4MDBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPVBWV1Z5WUQ4JmJsb2NrPVhFZGIzYlkzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+