Nicht nur an Halloween macht der orangefarbene „Riese“ eine gute Figur, sondern auch auf dem Teller. Egal ob als Vorspeise, Hauptspeise oder als Nachtisch – der Kürbis bleibt einer DER Highlights im Herbst.

Dazu gehört natürlich auch die Kürbiscremesuppe, eine der köstlichsten Arten Kürbis zu verarbeiten – unkompliziert zu zubereiten und vielseitig kombinierbar. Denn je nach persönlichem Geschmack, kann die Suppe mit Chilli, Ingwer, Karotte, Apfel oder sogar Pfirsich verfeinert werden. Also nicht gleich die Reste Ihres Halloween-Kürbis weg werfen, sondern einfach zu einer fantastischen  Kürbiscremesuppe verarbeiten.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Zutaten:
  • 1 Hokkaido Kürbis à 500 g
  • 1 Karotte
  • 1 kleine rote Zwiebel & 1 große rote Zwiebel
  • 80 ml Soja-Schlagcreme
  • 100 ml Sojamilch
  • etwas Agavendicksaft
  • 50 g brauner Rohrzucker
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker & Cayennepfeffer
  • 40 ml weißer Balsamico
  • 40 ml Weißwein
  • 100 ml Karottensaft
  • 20 g Kichererbsen
  • 20 g Kokoschips
  • Pflanzenöl
Zubereitung:
  1. Karotte schälen und den Kürbis entkernen jedoch die Schale nicht entfernen. Dann die geschälte Karotte, 1 kleine Zwiebel sowie ¾ des Kürbis in Stücke schneiden.
  2. Jetzt etwas Öl erhitzen, alles scharf anbraten, mit dem Weißwein ablöschen und den Karottensaft sowie Balsamico zugeben. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zucker würzen, abschmecken und ca. 1 Stunde köcheln.
  3. Nun die Kichererbsen abspülen, gut abtropfen und in etwas Öl ca. 7 – 8 Minuten bei mittlerer Hitze zu Croûtons braten. Der restliche Kürbis wird in feine Streifen geschnitten und die große Zwiebel in Spiralen verwandelt. Beides dann in Pflanzenöl frittieren, abtupfen und salzen.
  4. Nachdem die Suppe 1 Stunde geköchelt hat, zu guter letzt mit etwas Agavendicksaft, Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer würzen und die Sojamilch hinzugeben. Alles durch ein Sieb passieren, etwas Soja-Schlagcreme unterheben, mit Kokoschips und Kichererbsen-Croûtons garnieren sowie mit dem separat angerichteten Kürbis-Zwiebelstroh servieren. Fertig!

Vielen Dank an GEFU für das tolle Rezept. Benötigen Sie noch das passende Zubehör dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Oktober 27th, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Tipps, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

anlässlich dem heutigen „Tag der Suppe“ haben wir wieder für Sie ein leckeres Rezept, eine samtige Maronensuppe, die zudem auch noch glutenfrei ist. Dieses Rezept ist nicht nur passend zur kalten Jahreszeit sondern auch sehr gesund und ist perfekt, um sich von innen zu wärmen.

Rezept für 4 bis 6 Portionen

Zutaten:

  • 2 EL Butter
  • 1 Zwiebel, gehackt
  • 1 Karotte, geschält und gewürfelt
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 250 g Pilze, in Scheiben geschnitten
  • einige Zweige frischen Thymian
  • Meersalz
  • 400 g vorgekochte Esskastanien
  • 1 Apfel, geschält, entkernt, gehackt
  • 125 ml Rotwein
  • 500 ml Brühe
  • 200 ml Vollmilch
  • 2 EL Crème frâiche

Zubereitungszeit: 20 Minuten

Gesamtzeit: 60 Minuten 

Schwierigkeitsgrad: *

Schmelzen Sie die Butter in einem großen Suppentopf. Dünsten Sie auf mittlerer Hitze Zwiebel, Karotte und Knoblauch etwa 5 Minuten lang glasig. Geben Sie dann Pilze, Salz und Thymian hinzu und braten Sie diese 10 Minuten lang. Nun fügen Sie die Kastanien und den Apfel hinzu und lassen alles noch einmal 5 bis 10 Minuten sautieren.

Erhöhen Sie die Hitze, gießen Sie den Wein hinzu und kochen die Mischung 5 Minuten lang, um den Wein zu reduzieren. Rühren Sie dann die Brühe hinein, verringern die Hitze und lassen die Maronensuppe 20 Minuten lang köcheln, bis der Apfel und die Kastanien weich sind.

Gießen Sie die Milch hinzu und erhitzen Sie die Mischung noch einmal  fast bis zum Kochen. Pürieren Sie z.B. mit dem KitchenAid Magnetic Drive Blender pürieren Sie die Mischung auf der Einstellung „Suppen/Soßen“, bis eine glatte Suppe entsteht. Würzen Sie nach Geschmack und servieren Sie die Maronensuppe mit einem Löffel Crème frâiche in jedem Teller.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Nachkochen – lassen Sie es sich schmecken.

Vielen Dank an seriousaboutfood für dieses Rezept. Wenn Sie noch Zubehör zur Zubereitung benötigen, z.B. von KitchenAid, besuchen Sie einfach einen Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

November 19th, 2016

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte

Schlagwörter: , ,

Leave a Comment

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI4MDBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPVBWV1Z5WUQ4JmJsb2NrPVhFZGIzYlkzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+