Heute haben wir genau das Richtige für alle Feinschmecker unter Ihnen: Wildentenkeulen. Denn das Fleisch schmeckt besonders aromatisch und lässt sich sehr vielseitig und raffiniert zubereiten. Zudem ist Wildfleisch eine echte Rarität und kein Fleisch, das man alltäglich isst.

Gönnen Sie sich einmal etwas Besonderes und trauen Sie sich – Wir freuen uns schon auf Ihre Meinung!

Vorbereitungszeit: 25 Minuten

Zutaten:

Wildentenkeule:

  • 12 Wildentenkeulen à 50g
  • 1⁄2 TL Korianderkörner
  • 2 Pimentkörner
  • 2 g weißer Kaveri-Pfeffer
  • 20 ml Sonnenblumenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Thymianzweig, Rosmarinzweig & 1 Bund Petersilie
  • Salz
  • 1 Orange
Zubereitung:
  1. Backofen auf 160°C vorheizen. Die Wildentenkeulen salzen, Gewürze (Pimentkörner & weißer Kaveri-Pfeffer) in einem Mörser fein zerstoßen und die Keulen damit einreiben.
  2. Das Sonnenblumenöl in der Pfanne oder in einem Bräter erhitzen und die Keulen darin von beiden Seiten goldbraun anbraten. Orange in Scheiben schneiden und anschließend mit Knoblauch, den Thymian- und Rosmarinzweigen auf die Keulen legen und 15-20 Minuten im vorgeheizten Backofen garen.
  3. Mit Petersilie dekorieren – Fertig!

Als perfekte Beilage eignen sich bunte Linsen. Und so bereiten Sie diese zu:

Linsen

Bunte Linsen:

  • 150 ml Geflügelbrühe oder Wildbrühe
  • 1 Thymianzweig
  • 1⁄2 Knoblauchzehe
  • 70 g grüne Linsen
  • 70 g gelbe Linsen
  • 1 Schalotte
  • 1 TL Butter
  • 10 ml Apfelessig
  • 1⁄2 TL mittelscharfer Senf
  • 1 EL Speisestärke
  • 80 g blanchierte Gemüsewürfel (Karotte, Sellerie, gelbe Rübe, Zwiebel)
  • 10 g Schnittlauch
  • 20 g Cherrytomaten
  • Salz & frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Zubereitung:
  1. In einem Topf die Geflügelbrühe zum Kochen bringen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken und Thymian sowie Knoblauch hinzugeben. Nun die grünen Linsen in der Brühe 3-4 Minuten garen, dann die gelben Linsen hinzufügen und diese weitere 2 Minuten mitgaren.
  2. Währenddessen die Schalotte schälen, fein würfeln und die Cherrytomaten ebenso fein würfeln. Dann in Butter anschwitzen und mit Apfelessig ablöschen.
  3. Als nächstes die gegarten Linsen durch ein Sieb abgießen, die Brühe dabei auffangen und zu den Schalotten und Tomaten geben. Dann so viel Kochbrühe zugeben, bis eine schön sämige Konsistenz entsteht.
  4. Zuletzt Senf hinzugeben, Linsen mit der in kaltem Wasser angerührten Speisestärke abbinden und die blanchierten Gemüsewürfel sowie Schnittlauchröllchen untermischen. Zuletzt noch einmal mit Apfelessig und Senf abschmecken.

Wir wünschen viel Freude beim nachkochen!

Für dieses Rezept haben wir uns von Fissler inspirieren lassen. Benötigen Sie noch das passende Zubehör? Dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Oktober 23rd, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Tipps, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Comment

Cookmal Salatzeit!

Heute kommt bei uns dieses leckere Gericht auf den Tisch: Linsensalat mit Gemüse. Linsen sind echte kleine Powerpakete, enthalten kein Fett und liefern dafür aber reichlich Ballaststoffe, die besonders gut sättigen ohne ein Völlegefühl zu hinterlassen. Also genau das Richtige für die Sommerzeit!

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Zutaten:
  • 2 Karotten
  • 1 Stange Porree
  • 300 g Knollensellerie
  • 250 g Pardina-Linsen
  • ½ Bund Petersilie
  • 3 EL Apfel-Essig
  • 3 EL Olivenöl
  • 2 EL grober Senf
  • Salz und Pfeffer
  • Chiliflocken

Zubereitung:

  1. Karotten schälen, Enden entfernen und in kleine Würfel schneiden. Porree waschen, der Länge nach halbieren und in feine Ringe schneiden. Sellerie schälen, waschen und in dünne Streifen schneiden.
  2. Anschließend Linsen in kochendem Wasser zubereiten. Gemüse ca. 3 Minuten vor Garzeitende zu den Linsen geben. Alles abgießen und mit kaltem Wasser abspülen.
  3. Petersilie waschen, trocken schütteln, klein schneiden und unter das Linsen-Gemüse geben.
  4. Essig, Öl sowie Senf zugeben und vermengen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Chili abschmecken.

Vielen Dank an Wüsthof für das tolle Rezept. Benötigen Sie noch das passende Zubehör dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Juli 27th, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Tipps, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a Comment

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI4MDBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPVBWV1Z5WUQ4JmJsb2NrPVhFZGIzYlkzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+