Nicht nur an Halloween macht der orangefarbene „Riese“ eine gute Figur, sondern auch auf dem Teller. Egal ob als Vorspeise, Hauptspeise oder als Nachtisch – der Kürbis bleibt einer DER Highlights im Herbst.

Dazu gehört natürlich auch die Kürbiscremesuppe, eine der köstlichsten Arten Kürbis zu verarbeiten – unkompliziert zu zubereiten und vielseitig kombinierbar. Denn je nach persönlichem Geschmack, kann die Suppe mit Chilli, Ingwer, Karotte, Apfel oder sogar Pfirsich verfeinert werden. Also nicht gleich die Reste Ihres Halloween-Kürbis weg werfen, sondern einfach zu einer fantastischen  Kürbiscremesuppe verarbeiten.

Zubereitungszeit ca. 20 Minuten

Zutaten:
  • 1 Hokkaido Kürbis à 500 g
  • 1 Karotte
  • 1 kleine rote Zwiebel & 1 große rote Zwiebel
  • 80 ml Soja-Schlagcreme
  • 100 ml Sojamilch
  • etwas Agavendicksaft
  • 50 g brauner Rohrzucker
  • Salz, Pfeffer, Muskat, Zucker & Cayennepfeffer
  • 40 ml weißer Balsamico
  • 40 ml Weißwein
  • 100 ml Karottensaft
  • 20 g Kichererbsen
  • 20 g Kokoschips
  • Pflanzenöl
Zubereitung:
  1. Karotte schälen und den Kürbis entkernen jedoch die Schale nicht entfernen. Dann die geschälte Karotte, 1 kleine Zwiebel sowie ¾ des Kürbis in Stücke schneiden.
  2. Jetzt etwas Öl erhitzen, alles scharf anbraten, mit dem Weißwein ablöschen und den Karottensaft sowie Balsamico zugeben. Anschließend mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Zucker würzen, abschmecken und ca. 1 Stunde köcheln.
  3. Nun die Kichererbsen abspülen, gut abtropfen und in etwas Öl ca. 7 – 8 Minuten bei mittlerer Hitze zu Croûtons braten. Der restliche Kürbis wird in feine Streifen geschnitten und die große Zwiebel in Spiralen verwandelt. Beides dann in Pflanzenöl frittieren, abtupfen und salzen.
  4. Nachdem die Suppe 1 Stunde geköchelt hat, zu guter letzt mit etwas Agavendicksaft, Salz, Pfeffer, Muskat und Cayennepfeffer würzen und die Sojamilch hinzugeben. Alles durch ein Sieb passieren, etwas Soja-Schlagcreme unterheben, mit Kokoschips und Kichererbsen-Croûtons garnieren sowie mit dem separat angerichteten Kürbis-Zwiebelstroh servieren. Fertig!

Vielen Dank an GEFU für das tolle Rezept. Benötigen Sie noch das passende Zubehör dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Oktober 27th, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Tipps, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

Mit diesem fantastischen Kürbis-Rezept können Sie ganz einfach und ohne großen Aufwand ein klasse Gericht für die ganze Familie auf den Tisch zaubern. Dabei können Ihre Kinder auch ganz einfach mithelfen und schon einmal für ihren Halloween Kürbis üben. 😉

Zubereitungszeit: 20 Minuten
Garzeit: 15 Minuten
Rezept für 5 Portionen
Schwierigkeit: leicht

Zutaten:
  • 5 Pattisonkürbisse (Bischofsmütze) à 400 g
  • 250 g vorgegarte Maronen
  • 250 g Schafskäse
  • 10 Stiele Petersilie
  • 300 g vorgegarter Reis
  • 4 Prisen Salz & Pfeffer
  • 2 Prise Cayennepfeffer
  • 1/2 TL Gemüsebrühe Pulver
  • 250 ml Sahne
  • Streukäse
Zubereitung:
  1. Pattisonkürbisse unterhalb des Strunks abschneiden und den Deckel beiseite legen. Die Kürbisse mit einem Löffel entkernen und das Fruchtfleisch aushöhlen.
  2. Jetzt für die Füllung das Kürbisfruchtfleisch, die Maronen und den Schafskäse fein würfeln sowie die Petersilie fein hacken.
  3. Anschließend alle Zutaten mit dem vorgegarten Reis in eine Schüssel geben und mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Gemüsebrühe Pulver würzen. Danach die Sahne unterheben und gut verrühren. Die Füllung sollte leicht überwürzt schmecken, da sie beim Garen leicht an Würze verliert.
  4. Dann den Backofen auf 180 °C vorheizen und die ausgehöhlten Kürbisse 15 Minuten bei 180°C in den Ofen stellen. Die Pattisonkürbisse mit der Masse füllen, gut mit dem Löffel herunterdrücken, mit Käse bestreuen und den Kürbisdeckel wieder aufsetzen und bei 180°C 20 Minuten fertig garen lassen.
  5. Die Pattisonkürbisse herausnehmen und vor dem Verzehr ein paar Minuten ruhen lassen, da sie sehr heiß sind.

Tipp: Gut geeignet sind auch Mikrowellenkürbisse, kleine Gorgonzola-, Butternut- und Hokkaidokürbisse. Alle haben eine Garzeit von ca. 20 Minuten bei gleichen Bedingungen. Für das Gericht können Sie aber auch größere Kürbissorten verwenden. Die Kürbisse können dabei mit den verschiedensten Zutaten gefüllt werden und sind ein leckeres Gericht um Reste vom Vortag zu verarbeiten.

Das Kürbis-Rezept wurde von Fissler inspiriert. Benötigen Sie noch das passende Zubehör? Dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Oktober 18th, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Tipps, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , , ,

Leave a Comment

Es geht wieder los!

Ab September beginnt offiziell wieder die Kürbis-Saison und das haben wir zum Anlass genommen ein neues leckeres Kürbis-Rezept auszuprobieren: Thai-Curry mit Kürbis. Das Rezept ist eine Abwandlung eines klassischen Thai-Currys, enthält aber dennoch die geschmacksintensive Currypaste. Außerdem ist unsere Variante für Vegetarier geeignet. Probieren Sie gerne andere Gemüsesorten aus und lassen Sie uns wissen, welche Kombination Ihr Favorit ist.

Kürbisse sind echte Leckerbissen und vielseitig einsetzbar. Selbst die Kerne der meisten Kürbisse lassen sich verwenden, z.B. getrocknet und angeröstet sind sie ein super Snack für Zwischendurch.

Für das folgende Rezept verwenden wir einen Speisekürbis, den Hokkaidokürbis. Dabei verarbeiten wir das Kürbisfleisch, aber auch die Schale. Denn der Vorteil des Hokkaidokürbisses gegenüber seinen Verwandten ist die dünne Schale, die beim Kochen weich und somit essbar wird.

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
  • 600 g Hokkaidokürbis
  • 300 g Kartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 1 rote & 1 grüne Paprika
  • 30 g Ingwerwurzel
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 1 Mango
  • Salz oder Fischsauce
  • 2-3 TL rote Curry Paste
  • 2 Zweige Thai-Basilikum oder Koriander
  • Chili nach Belieben
Zubereitung:
  1. Kürbis und Paprika waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Kartoffeln, Möhren, Mango und Ingwer schälen.
  2. Anschließend Kürbis, Kartoffeln, Möhren und Mango in 1 cm große Würfel sowie den Ingwer in Scheiben schneiden. Das Zitronengras mit der Rückseite eines Kochmessers mehrfach anschlagen und in grobe Stücke schneiden.
  3. In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und Curry Paste leicht anrösten. Ingwer, Zitronengras und Kaffirlimettenblätter kurz mit anbraten. Dann Kokosmilch dazu geben und einige Minuten köcheln lassen.
  4. Gemüse, bis auf die Mango, in den Topf dazu geben, mit Salz oder Fischsauce würzen und weiter köcheln lassen.
  5. Abschließend die Mango unter das Gemüse unterheben und mit Limettensaft abschmecken.
  6. Mit Thai-Basilikum oder Koriander bestreuen und mit Reis servieren. Fertig!

Wir wünschen viel Freude beim Kochen und wünschen einen guten Appetit!

Benötigen Sie noch das passende Zubehör? Dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

September 1st, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

passend zu Halloween und der Kürbis Saison haben wir ein leckeres und vor allem schnelles Rezept für Graupenrisotto mit Kürbis. Und das Beste: um dieses Risotto mit Perlgraupen, Auberginen und Kürbis zuzubereiten, müssen Sie nicht die ganze Zeit am Herd stehen! Genießen Sie lieber Ihren Feierabend, denn mit dem KitchenAid Multi-Cooker müssen Sie kaum einen Finger rühren. Sie müssen nur die Zutaten in Ihren Multi-Cooker geben, und den Rest erledigt der allein. Natürlich lässt sich dieses Rezept auch ohne Multi-Cooker zubereiten!

ZUTATEN

  • 160 g Perlgraupen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Aubergine, gewürfelt
  • 250 g Kürbis, gewürfelt
  • ½ rote Zwiebel, fein gewürfelt
  • 1 Zweig Rosmarin, fein gehackt
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 20 g geriebener Parmesan
  • 10 Basilikumblätter
  • Salz und Pfeffer

Zubereitungszeit: 10 Minuten

Kochzeit: 55 Minuten

Schwierigkeitsgrad: leicht

Zunächst geben Sie die Perlgraupen und die auf der Packung angegebene Menge an Wasser (meist drei Teile Wasser auf einen Teil Graupen) in den Behälter Ihres Multi-Cooker. Stellen Sie die Temperatur auf  90° C ein und regeln Sie die Zeituhr wie auf der Graupen-Packung angegeben (meist 45 Minuten). Wenn der Multi-Cooker die Temperatur erreicht hat, stellen Sie die Geschwindigkeit des Rührwerks auf Stufe 1 und starten die Zeituhr. Alternativ bereiten Sie die Graupen nach Packungsanleitung im Topf zu.

Gießen Sie die Graupen nach dem Kochen ab.

Wählen Sie die Funktion Risotto, stellen Sie den Timer auf 3 Minuten, dann drücken Sie Start und beginnen das Vorwärmen. Wenn der Multi-Cooker auf Temperatur ist, gießen Sie das Olivenöl in den Kochbehälter, geben Sie Auberginen, Kürbis, Zwiebel und Rosmarin hinzu, stellen Sie die Geschwindigkeit des Rührwerks auf Stufe 1 und starten Sie die Zeituhr. Drücken Sie Start, um die Funktion Sautieren zu starten.

Fügen Sie dann die abgetropften Perlgraupen in den Kochbehälter des Multi-Cookers, stellen Sie den Timer auf 3 Minuten und drücken Sie Start. Dank des Rührwerks wird das Risotto cremig und gleichmäßig gekocht.

Für die Zubereitung ohne Multi-Cooker schwitzen Sie Auberginen, Kürbis, Zwiebel an, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wurde und fügen Sie dann die Graupen hinzu. Wenn alles vermischt ist, noch für ein paar weitere Minuten köcheln lassen.

Zuletzt geben Sie den Parmesan hinzu, vermischen ihn und servieren das Risotto sofort, nachdem Sie die Portionen auf dem Teller mit etwas gehacktem Basilikum bestreut haben.

Das Risotto wird immer sofort gegessen, es ist eines der Gerichte, die sich nicht zum Warmhalten oder Aufwärmen eignen!

Für dieses Rezept können Sie jeweils anderes saisonales Gemüse verwenden. Im Sommer sind zum Beispiel Paprika, Zucchini und Tomaten perfekt.

Wir wünschen guten Appetit!

Dieses Rezept stammt ursprünglich von Serious About Food. Für weitere Rezepte schauen Sie hier vorbei. Falls Sie Zubehör zur Zubereitung benötigen, besuchen Sie einfach den Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Oktober 31st, 2016

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte

Schlagwörter: , , ,

Leave a Comment

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI4MDBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPVBWV1Z5WUQ4JmJsb2NrPVhFZGIzYlkzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+