Es geht wieder los!

Ab September beginnt offiziell wieder die Kürbis-Saison und das haben wir zum Anlass genommen ein neues leckeres Kürbis-Rezept auszuprobieren: Thai-Curry mit Kürbis. Das Rezept ist eine Abwandlung eines klassischen Thai-Currys, enthält aber dennoch die geschmacksintensive Currypaste. Außerdem ist unsere Variante für Vegetarier geeignet. Probieren Sie gerne andere Gemüsesorten aus und lassen Sie uns wissen, welche Kombination Ihr Favorit ist.

Kürbisse sind echte Leckerbissen und vielseitig einsetzbar. Selbst die Kerne der meisten Kürbisse lassen sich verwenden, z.B. getrocknet und angeröstet sind sie ein super Snack für Zwischendurch.

Für das folgende Rezept verwenden wir einen Speisekürbis, den Hokkaidokürbis. Dabei verarbeiten wir das Kürbisfleisch, aber auch die Schale. Denn der Vorteil des Hokkaidokürbisses gegenüber seinen Verwandten ist die dünne Schale, die beim Kochen weich und somit essbar wird.

Vorbereitungszeit: 30 Minuten

Zutaten:
  • 600 g Hokkaidokürbis
  • 300 g Kartoffeln
  • 300 g Möhren
  • 1 rote & 1 grüne Paprika
  • 30 g Ingwerwurzel
  • 1 Stängel Zitronengras
  • 400 ml Kokosmilch
  • 3 EL Limettensaft
  • 2 Kaffirlimettenblätter
  • 1 Mango
  • Salz oder Fischsauce
  • 2-3 TL rote Curry Paste
  • 2 Zweige Thai-Basilikum oder Koriander
  • Chili nach Belieben
Zubereitung:
  1. Kürbis und Paprika waschen, entkernen und in Spalten schneiden. Kartoffeln, Möhren, Mango und Ingwer schälen.
  2. Anschließend Kürbis, Kartoffeln, Möhren und Mango in 1 cm große Würfel sowie den Ingwer in Scheiben schneiden. Das Zitronengras mit der Rückseite eines Kochmessers mehrfach anschlagen und in grobe Stücke schneiden.
  3. In einem großen Topf etwas Öl erhitzen und Curry Paste leicht anrösten. Ingwer, Zitronengras und Kaffirlimettenblätter kurz mit anbraten. Dann Kokosmilch dazu geben und einige Minuten köcheln lassen.
  4. Gemüse, bis auf die Mango, in den Topf dazu geben, mit Salz oder Fischsauce würzen und weiter köcheln lassen.
  5. Abschließend die Mango unter das Gemüse unterheben und mit Limettensaft abschmecken.
  6. Mit Thai-Basilikum oder Koriander bestreuen und mit Reis servieren. Fertig!

Wir wünschen viel Freude beim Kochen und wünschen einen guten Appetit!

Benötigen Sie noch das passende Zubehör? Dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

September 1st, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

zum kommenden Karfreitag haben wir für Sie ganz traditionell ein leckeres Fisch-Rezept: Barschfilet im Zucchinimantel mit Bratkartoffeln aus dem Ofen.

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten

Zutaten:
  • 1 Bio Limone
  • 4 Stücke Barschfilet z. B. Rotbarsch Victoriabarsch à ca. 200 g
  • 1 EL gehackter Rosmarin
  • 1 EL abgerebelter Thymian
  • 4 Zucchini a ca. 200 g
  • 1 Zwiebel
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 400 g Kartoffeln festkochend
  • 2 TL Rapsöl
Zubereitung:
  1. Die Limone heiß abwaschen und abtrocknen. Mit der Küchenreibe die Schale abreiben und die Frucht auspressen.
  2. Fischfilet kalt abwaschen, trockentupfen mit Limonensaft beträufeln. Mit Rosmarin, Thymian, Salz und Pfeffer würzen.
  3. Zucchini längs auf dem V- Hobel in dünne Scheiben schneiden, je 6 Scheiben überlappend nebeneinander legen, den marinierten Fisch darauflegen und einwickeln.
  4. Die restliche Zucchinischeiben zur Seite legen und Zwiebeln fein würfeln. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  5. Kartoffeln schälen, waschen mit dem V-Hobel VIOLI Stufe 2 in Scheiben schneiden.
  6. Die Kartoffeln mit dem Öl vermengen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Im Ofen ca. 20-25 Minuten knusprig braten, dabei des Öfteren wenden.
  7. Zwiebeln in einer großen beschichteten Pfanne etwas anschwitzen, Gemüsebrühe angießen, den Fisch einlegen und den Deckel auflegen. Aufkochen, die Hitze auf kleinste Stufe reduzieren und den Fisch etwa 10 Minuten ziehen lassen. Den Fisch herausnehmen, zugedeckt warmhalten und das Gemüse im Sud kurz erhitzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  8. Den Fisch mit dem Gemüse und den Kartoffeln anrichten und mit Limonenabrieb bestreut servieren

Tipp: Achten Sie beim Einkauf darauf nicht zu große, feste Zucchini zu kaufen, denn je kleiner die Zucchini sind, umso feiner ist ihr Geschmack.

Nährwerte pro Portion
  • Kilokalorien 350 kcal
  • Kilojoule 1464 kj
  • Eiweiß 41,76
  • Fett 11,04
  • Kohlenhydrate 20,11
  • Ballaststoffe 4,05
HobelHobel

Vielen Dank an GEFU für das tolle Rezept. Benötigen Sie noch das passende Zubehör dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Store in Ihrer Nähe.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

April 12th, 2017

Posted In: Kochen & Braten, Rezepte, Tipps, Würzen, Zubereiten

Schlagwörter: , , ,

Leave a Comment

« Vorherige Seite
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI4MDBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPVBWV1Z5WUQ4JmJsb2NrPVhFZGIzYlkzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+