Fruchtig, lecker – Obstzeit!

Wir bringen Ihnen die kleinen erfrischenden Vitaminbomben jetzt zu Ihnen nach Hause. Sie sind schnell zubereitet, leicht zu transportieren und stecken voller gesunder Zutaten.

Bananen – Kiwi – Smoothie
Zutaten:
  • 400 ml Orangensaft
  • 1 Banane, 1 Kiwi
  • 4 Eiswürfel
  • ½ Teelöffel Honig
Zubereitung:
  1. Die Früchte schälen, grob zerkleinern und in den Mixbehälter geben.
  2. Den Orangensaft sowie die Eiswürfel dazugeben und bis zur gewünschten Konsistenz mixen.
  3. Nach Belieben mit Honig süßen.

Mango – Limetten – Smoothie
Zutaten:
  • 1 Mango
  • 250 g Naturjoghurt
  • 1 unbehandelte Limette
  • 2 EL Puderzucker
  • 50 ml Milch
Zubereitung:
  1. Mango schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Alles in den Mixbehälter geben.
  2. 1 – 2 EL Limettensaft sowie etwas Schalenabrieb dazugeben.
  3. Das Fruchtfleisch fein pürieren.
  4. Den Joghurt mit der Milch dazugeben und alles sorgfältig mischen lassen.
  5. Sollte die Konsistenz zu fest sein, etwas Milch hinzugießen und erneut mixen.
  6. Mit Puderzucker süßen.

Fruchtbuttermilch
Zutaten:
  • 150 g frische Früchte, je nach Saison ( Erdbeeren, Kirschen, Ananas, Pfirsiche, etc. )
  • 250 ml Buttermilch
  • 1 – 2 TL Honig
Zubereitung:
  1. Die Früchte, ggf. grob zerkleinert, zusammen mit der Buttermilch in den Mixbehälter geben und bis zur gewünschten Konsistenz mischen.
  2. Nach Belieben mit Honig süßen.

Vielen Dank an Cilio für die tollen Smoothie-Rezepte. Benötigen Sie noch das passende Zubehör, dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Store in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Juni 6th, 2017

Posted In: Rezepte, Schneiden, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

zu unseren KitchenAid Winter Special Offers im Februar haben wir für Sie ein fantastisches Quiche Rezept vorbereitet: mediterrane Gemüse Quiche.

Zutaten:
  • 250 g Mehl
  • 120 g kalte Butter
  • 3 Eier
  • 350 g Auberginen
  • 400 g Zucchini
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 450 g Paprika (1 rote, gelbe und grüne)
  • 500 g Tomaten
  • 8 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Stängel Salbei
  • 5 Stängel Thymian
  • 2 Stängel Basilikum
  • 100 g Schafskäse
  • 150 g Sahne
  • Mehl für die Arbeitsfläche
Zubereitung:
  1. Vermischen Sie das Mehl mit Butter und ½ TL Salz zu Bröseln. Anschließend geben Sie 1 Ei und 2-3 EL eiskaltes Wasser dazu und verkneten schnell alles miteinander. Den Mürbeteig zugedeckt kühl stellen, bis das Gemüse fertig ist.
  2. Waschen, putzen und schneiden Sie die Auberginen und Zucchini in Scheiben. Die Scheiben halbieren oder vierteln. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.
  3. Paprikaschoten waschen, vierteln, putzen und in Streifen schneiden. Tomaten am Stielende kreuzweise einschneiden, 2 Min. in kochend heißes Wasser legen, häuten, den Saft auspressen und das Fruchtfleisch klein schneiden.
  4. Für das Gemüse 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Auberginen darin kräftig anbraten und herausnehmen. Das gleiche auch mit den Zucchini und Paprikaschoten. Das gesamte Gemüse danach auf Küchenpapier entfetten, salzen und pfeffern.
  5. Erhitzen Sie wieder Öl und braten Sie die Zwiebeln und den Knoblauch glasig an. Tomatenstücke hinzufügen und bei mittlerer Hitze dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Den Topf vom Herd nehmen, das gesamte Gemüse unter die Tomaten mischen.
  6. Folgend die Kräuter waschen, Blätter abzupfen, klein schneiden und dazugeben. Das Gemüse etwas abkühlen lassen.
  7. Heizen Sie den Ofen auf 190° vor. Den Schafskäse reiben und mit Sahne und Eiern verquirlen. Den Teig dünn ausrollen, zusammenfalten, in die Form legen und wieder auseinanderklappen. Die Form damit auslegen und dabei einen 4 cm hohen Rand hochziehen. Gemüse einfüllen, mit dem Käse-Sahne-Guss überziehen und nach Bedarf mit ein paar Tomaten Scheiben, sowie dem restlichen Gemüse dekorieren.
  8. Die Quiche im Ofen (unten, Umluft 170°) 50 Min. backen. In 5-10 Min. im ausgeschalteten Backofen fertig backen.

 

kitchenaid-aktion_1024px-1024x605

Unsere KitchenAid Winter Special Offers und viele weitere Helfer für Ihre Küche erhalten Sie in einem Cookmal Store in Ihrer Nähe.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Januar 31st, 2017

Posted In: Aktionen, Allgemein, Anleitungen, Backen, Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Tipps, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

2 Comments

Hallo liebe Kochbegeisterte,

jeder der gerne kocht weiß, dass ein gutes Messer die beste Voraussetzung für einen Hobby oder Profikoch ist. Denn mit einem guten und qualitativ hochwertigem Messer gehen einem die Vorbereitungsarbeiten leicht von der Hand und es erspart einem die große Mühe beim zerkleinern der Zutaten. Dadurch zeichnen sich die japanischen Messer von kai auch aus.

kai Messerkai Messer kai Messer kai Messer kai Messer kai Messer kai Messer kai Messer

Wenn Messer fliegen könnten – die achtteilige kai Seki Magoroku Composite Series samt ihrer beidseitig geschliffenen Klingen und dem schlank zulaufenden, quer gemaserten, hellen Pakkaholz-Griff verkörpert optisch sinnbildlich Leichtigkeit und Dynamik bei gleichzeitiger Präzision.

Die zwei japanischen und sechs europäischen Klingenformen der herstellungstechnisch innovativen Seki Magoroku Composite Serie werden in einem Verfahren gefertigt, das ursprünglich der Flugzeugbau-Technologie entstammt. Zwei unterschiedliche Stahlsorten, VG-MAX Stahl mit einem Härtegrad von HRC 61 ± 1 für die hochglanzpolierten Schneide und SUS420J2 Stahl für den satinierten Klingenrücken, sind mittels einer Kupferlötung miteinander verbunden – optisch sichtbar als zarte geschwungene Kupferlinie. Der Kontrast zwischen hochglanzpolierter Schneide und satiniertem Klingenrücken kommt so eindrucksvoll zur Geltung. Obgleich eine Vielzahl an Details die Seki Magoroku Composite Serie bestimmen, verkörpert auch sie die fernöstliche Mischung aus Harmonie, Minimalismus und Funktionalität, gepaart mit überzeugender Qualität, für welche die japanische Traditionsmarke kai seit über 100 Jahren erfolgreich steht. Nicht ohne Grund wurde die kai Seki Magaroku Composite Serie 2013 mit dem reddot design award ausgezeichnet.

Die achtteilige Serie umfasst ein Officemesser mit einer 9 cm langen Klinge und einem 9,5 cm langen Griff, ein Allzweckmesser mit einem ebenfalls 9,5 cm langen Griff und einer Klinge von 15 cm Länge. Die beiden japanischen Klingenformen sind ein Santoku mit 16,5 cm langer Klinge und 12 cm langem Griff sowie ein Nakiri mit denselben Längenmaßen. Weitere Messer, jeweils mit einem 12 cm langen Griff, sind das Kochmesser mit 20 cm langer Klinge, das Fleischmesser mit 18 cm langer Klinge, sowie das Schinkenmesser und das Brotmesser mit jeweils einer Länge von 23 cm.

Die Messer der Marke kai erhalten Sie im Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Dezember 20th, 2016

Posted In: Allgemein, Schneiden

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

Mode, Lifestyle, Medienwelt. Japan ist der Zeit voraus. Was passieren wird, ist heute schon in Tokyo zu sehen. Auch Japans Produkte erfreuen sich weltweit großer Beliebtheit. Eine fernöstliche Mischung aus Harmonie, Minimalismus und Funktionalität, gepaart mit überzeugender Qualität, führt zur Zauberformel einer Vielzahl von gefragten Lifestyle-Produkten. In ihrer Heimat haben die Produkte von kai einen besonderen Bekanntheitsgrad und besitzen Kultstatus. Das 1908 in Seki gegründete Unternehmen entwickelt und vertreibt in über 100-jähriger Tradition Schneidwaren und verwandte Produkte mit exzellenter Schärfe und Funktionalität, mit denen Sie bei Ihrem nächsten Dinner Ihre Gäste sicherlich in Staunen versetzen können. Daher haben wir heute in der Erlebniswelt des Kochens einen Beitrag über japanische Klingenformen für Sie.

I. SANTOKU

kai_dm-0702
Santoku bedeutet übersetzt: drei Vorteile. Das Santoku ist die traditionell japanische Form für ein Universalmesser, vergleichbar mit den europäischen Kochmesser. Die Bezeichnung drei Vorteile leitet sich aus den universalen Anwendungsmöglichkeiten beim Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse ab.

II. NAKIRI

mgc-0428
Nakiri bedeutet übersetzt: Gemüseschneider. Die Nakiri Klingenform ist ein traditionelles japanisches Gemüsemesser, was vorwiegend zum Schneiden sämtlicher Gemüsesorten benutzt wird. Trotz seiner Beilform ist es nicht zum Zerteilen von Knochen geeignet.

III. YANAGIBA

fs_kai_vg-0006_yanagiba_high
Yanagiba bedeutet übersetzt: Weidenblattklinge. Das Yanagiba wird als traditionell japanisches Slicingmesser genutzt. Durch die schmale, lange Klinge ist das Messer besonders für hauchdünne Schnitte geeignet, die man speziell in der Sushi und Sashimi Küche benutzt. Das Messer garantiert einen kunstvollen – aber vor allem auch sauberen, glatten Schnitt. Länge und Form der Schneide ermöglichen dabei eine lange, ziehende Schnittbewegung.

IV. DEBA

fs_kai_6715d_high
Deba bedeutet übersetzt: vorstehende Klinge. Das Deba wird traditionell als japanisches Beil benutzt. Das stabile, schwere Messer besitzt eine kräftige, breite Klinge und hat einen einseitigen Schliff. Der vordere Teil der Klinge wird vorwiegend zum Filetieren von Fischen benutzt. Der hintere Teil der Klinge ist kräftiger aufgebaut und wird unter anderem zum Zerteilen von kleineren Hühnerknochen und Gräten benutzt.

Weitere Messer der Marke kai finden Sie in einem Cookmal Store in Ihrer Nähe und weitere Informationen zu kai finden Sie hier.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

September 13th, 2016

Posted In: Anleitungen, Schneiden

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

wir haben für Sie ein tolles Rezept „Ofen Essig Chips“ um sich für einen gemütlichen DVD-Abend oder für die nächste Party selbst Chips zu machen. Denn selbstgemacht schmeckt immer noch besser als gekauft.

Zutaten:
  • 700 g festkochende Kartoffeln
  • 200 ml Weißweinessig
  • Salz
  • Rosenpaprika
  • Sonnenblumenöl
Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und fein hobeln, z.B. mit Gemüsehobeln von Emsa, Gefu oder Lurch. In einer Schüssel mit 200 ml Weißweinessig abgedeckt eine Stunde ziehen lassen.
Beide Backbleche mit Backpapier auslegen und das Backpapier dünn mit Sonnenblumenöl einrieben. Die Kartoffelscheiben abgießen und mit potionsweise mit Küchenpapier trockentupfen. Nun nebeneinander auf die Backbleche legen. Die Bleche nacheinander im 200 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen je nach dicke der Scheiben ca. 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit in einer Schüssel 1 TL Salz und 1 TL Rosenpaprika mischen. Die Chips nach dem backen direkt darin schwenken.

 

Vielen Dank an münchnerküche, für diesen Beitrag. Weitere leckere Rezepte finden Sie hier: www.muenchnerkueche.blogspot.de.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

September 11th, 2016

Posted In: Backen, Rezepte, Schneiden

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI4MDBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPVBWV1Z5WUQ4JmJsb2NrPVhFZGIzYlkzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+