Hallo liebe Kochbegeisterte,

haben Sie schon einmal die kleinen französischen Baisergebäcke probiert? Die bunten Macarons sind nicht nur schön anzusehen, sondern schmecken auch noch super lecker. Daher sollten Sie unbedingt unser Rezept für Macarons mit Karamell-Cassis-Füllung ausprobieren.

Zutaten für Macaron-Basis:
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 100 g Puderzucker
  • Lebensmittelfarbe (1 Msp. rot & 1/2 Msp. blau)
  • 50 g Eiweiß (von ca. 1,5 Eiern)
  • 1 Prise Salz
Zubereitung:
  1. Mandeln mit der Hälfte des Puderzuckers in einem elektrischen Zerkleinerer (oder mit einem Pürierstab im Rührbecher) feiner mahlen und anschließend sieben.
  2. Das Eiweiß genau abwiegen, Salz hinzufügen und mit den Rührbesen des Handrührers auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Den restlichen Puderzucker dazugeben und unterschlagen, bis der Eischnee schön glänzt.
  3. Jetzt je nach Geschmack die Lebensmittelfarbe kurz unterrühren.
  4. Die Mandel-Puderzucker-Mischung in zwei Portionen mit einem Teigschaber vorsichtig unter den Eischnee heben. Behutsam weiterrühren, bis die Masse wieder glänzt und zähflüssig vom Teigschaber läuft.
  5. Ein Backblech mit der Macaron-Backmatte belegen. Die Masse in einen Spritzbeutel mit Lochtülle (Durchschnitt 7 oder 9 mm) füllen. 32 gleich große Runde Tupfen auf die Matte so in die Kreise spritzen, dass noch ein breiter freier Rand bis zum Kreisrand bleibt (Masse läuft noch breit). Den Spritzbeutel dabei senkrecht halten und beim Spritzen nicht nach oben ziehen – die Masse läuft sonst zu breit.
  6. Das Backblech anschließend mehrmals auf der Arbeitsfläche aufklopfen, damit die Oberfläche der Macarons glatt wird. Die Macarons ca. 20 Minuten bei Zimmertemperatur stehen lassen, damit sich eine leichte haut bildet. Inzwischen den Backofen auf 140°C (Umluft) vorheizen.
  7. Die Macarons dann etwa 15 Minuten im Backofen trocknen. Dabei bilden sich die typischen Füßchen. die Macarons sind fertig, wenn die Schale nicht mehr auf dem Füßchen „schwimmt“, während man die Schale hin und her bewegt. Im Zweifel die Schalen lieber eine Minute länger im Backofen lassen.
  8. Dann die Backmatte vom Blech auf eine kühle Arbeitsfläche ziehen und vollständig abkühlen lassen. Anschließend die Macaron-Schalen vorsichtig von der Backmatte lösen. Nach dem Abkühlen soll die Unterseite der Schale trocken, das Innere jedoch noch etwas feucht sein.
251526_mr_ov
Füllung: Karamell-Cassis
Zutaten:
  • 75 g weiche Butter
  • 2 EL (30g) Karamellsauce
  • 4 EL Cassis-Likör
Zubereitung:
  1. Butter mit den Rührbesen des Handrühreres cremig aufschlagen. Karamellsauce und Likör unterrühren.
  2. Die Creme in einen Einmalspritzbeutel füllen und eine Spitze abschneiden.
  3. Die Hälfte der Macaron-Schalen mit der flachen Seite nach oben bereitlegen. Die Creme in breiten Tupfen aufspritzen.
  4. Restliche Schalen auflegen und gut andrücken, so dass die Creme bis an den Schalenrand reicht. Macarons kalt stellen.

Vielen Dank an Birkmann für dieses leckere Rezept. Benötigen Sie noch das passende Zubehör, dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Store in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

März 3rd, 2017

Posted In: Backen, Rezepte

Schlagwörter: , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

wir haben für Sie ein köstliches Rezept von Birkmann zum Nachbacken: „Orangenkuchen“.

Diese passen super zu einer kleinen Kaffeerunde mit Freunden, Familie oder als Aufmerksamkeit für Ihre Arbeitskollegen. Durch Ihre Größe sind Sie ideal portioniert und sehen auch noch zum Anbeißen aus. Und das Beste: die meisten Zutaten haben Sie bestimmt eh schon zu Hause vorrätig. So schnell wie die fruchtigen Küchlein verputzt sind, so schnell sind sie auch gebacken.

Zutaten:
  • 65 g zimmerwarme Butter
  • 50 g weißen Zucker
  • 15 g braunen Zucker
  • 1 TL Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei (Gr. S)
  • 75 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1/2 kleine (Bio-)Orange (Schale und Saft)
Zubereitung:
  1. Die Butter mit weißen und brauen Zucker, Vanillezucker und 1 Prise Salz schaumig schlagen. Das Ei hinzufügen und alles ca. 1 Minute miteinander verrühren.
  2. Die Orange heiß abwaschen, trocknen und halbieren. Die Hälfte der Orangenschale fein abreiben. Wichtig dabei ist, die weiße Haut nicht mit zu entfernen. Den Abrieb unter den Teig heben und den Saft auspressen.
  3. Mehl mit Backpulver mischen und nach und nach mit dem Orangensaft unter die Teigmasse rühren.
  4. Die Form fetten und auf ein Backblech setzen. Den Teig mit Hilfe von 2 Teelöffeln oder einem Spritzbeutel einfüllen. Gegebenenfalls die Form nochmals leicht rütteln und auf die Arbeitsplatte stoßen, damit sich die Masse gut verteilt.
  5. Im vorgeheizten Backofen bei 180°C (Ober- und Unterhitze; mittlere schiene) ca. 20 Minuten backen.
  6. Die Kuchen nach dem Backen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann vorsichtig lösen und auf einem Auskühlgitter nochmals gut auskühlen lassen. Eventuell die Unterseiten etwas begradigen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben oder sehen Sie den Verzierungs-Tipp.
  7. Frisch verzehrt schmeckt es am leckersten!

SilikonbackformKüchlein

Verzierungs-Tipp: Gesiebten Puderzucker mit etwas Wasser zu einem dickflüssigen Guss glatt rühren. Eine Messerspitze Lebensmittelfarbe unterrühren (je nach Farbwunsch und -intensität). Mit einem Spritzbeutel das Gebäck verzieren.

Wenn Sie noch Zubehör zur Zubereitung benötigen, z.B. von Birkmann, besuchen Sie einfach einen Cookmal Store in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Februar 25th, 2017

Posted In: Backen, Rezepte

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

Egal ob Karneval, Fasching oder Fastnacht – seit dem 11.11. hat das närrische Treiben begonnen und was passt besser zu dieser Zeit als lecker gefüllte Krapfen/Kreppel/Berliner. Egal, wie die Teilchen in Ihrer Region genannt werden, sie sind überall gleichermaßen beliebt.

Diese Leckereien zur Fastnachtszeit gibt es in verschiedensten Ausführungen und Varianten, ob ungefüllt, gefüllt oder überzogen. Damit Sie selbst entscheiden und Ihren Favoriten auch Zuhause nachmachen können, finden Sie hier das klassische Rezept für Krapfen. Mit diesem Rezept können Sie Ihren eigenen Krapfen kreieren, je nach Geschmack und nach Herzenslust.

Rezept für ca. 16 Krapfen

Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

Zutaten:
  • 500g Mehl
  • 30 g frische Hefe
  • 250 ml Milch
  • 100g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 60 g Margarine oder Butter
  • 1 Ei
  • Öl/Fett (zum Ausbacken der Krapfen)
  • ca. 125 g Marmelade ( freie Wahl)

 

Zubereitung:
  1. Mehl sieben und eine Mulde in das Mehl drücken. Die frische Hefe in die Mulde bröckeln, mit etwas lauwarmer Milch und 1 TL Zucker vermengen. Anschließend 15 Minuten ruhen lassen.
  2. Nach dem Ruhen den Teig mit der noch vorhandenen Milch, 40 g Zucker, Salz, zerlassener Margarine/Butter  und einem Ei verkneten. Den Teig für ca. 20 Minuten ruhen lassen.
  3. Danach den Teig zu einer Rolle formen, in 16 Stücke zerteilen und die Stücke in die richtige Form bringen.
  4. Geben Sie ausreichend Öl bzw. Fett in einen Topf, falls vorhanden in eine Fritteuse, und erhitzen Sie dieses auf 180°C.
  5. Die Teigstücke portionsweise mit der Oberseite nach unten in das siedende Öl bzw. Ausbackfett geben, von beiden Seiten goldbraun backen.
  6. Sobald die Krapfen goldbraun sind, herausnehmen und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Dann in Zucker wenden und auf einem Küchenrost abkühlen lassen.
  7. Nun können die Krapfen nach Herzenslust mit z.B. Marmelade, Konfitüre oder Pudding gefüllt werden.

Tipp: Die Füllung lässt sich am einfachsten mit einer dazu geeigneten Spritze oder einem Spritzbeutel in den Krapfen füllen.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen der Krapfen. Benötigen Sie noch das passende Zubehör, dann besuchen Sie einfach Ihren Cookmal Store in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Februar 17th, 2017

Posted In: Backen, Rezepte

Schlagwörter: , , , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

zu unseren KitchenAid Winter Special Offers im Februar haben wir für Sie ein fantastisches Quiche Rezept vorbereitet: mediterrane Gemüse Quiche.

Zutaten:
  • 250 g Mehl
  • 120 g kalte Butter
  • 3 Eier
  • 350 g Auberginen
  • 400 g Zucchini
  • 1 große Gemüsezwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 450 g Paprika (1 rote, gelbe und grüne)
  • 500 g Tomaten
  • 8 EL Olivenöl
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Stängel Salbei
  • 5 Stängel Thymian
  • 2 Stängel Basilikum
  • 100 g Schafskäse
  • 150 g Sahne
  • Mehl für die Arbeitsfläche
Zubereitung:
  1. Vermischen Sie das Mehl mit Butter und ½ TL Salz zu Bröseln. Anschließend geben Sie 1 Ei und 2-3 EL eiskaltes Wasser dazu und verkneten schnell alles miteinander. Den Mürbeteig zugedeckt kühl stellen, bis das Gemüse fertig ist.
  2. Waschen, putzen und schneiden Sie die Auberginen und Zucchini in Scheiben. Die Scheiben halbieren oder vierteln. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.
  3. Paprikaschoten waschen, vierteln, putzen und in Streifen schneiden. Tomaten am Stielende kreuzweise einschneiden, 2 Min. in kochend heißes Wasser legen, häuten, den Saft auspressen und das Fruchtfleisch klein schneiden.
  4. Für das Gemüse 2 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Auberginen darin kräftig anbraten und herausnehmen. Das gleiche auch mit den Zucchini und Paprikaschoten. Das gesamte Gemüse danach auf Küchenpapier entfetten, salzen und pfeffern.
  5. Erhitzen Sie wieder Öl und braten Sie die Zwiebeln und den Knoblauch glasig an. Tomatenstücke hinzufügen und bei mittlerer Hitze dünsten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Den Topf vom Herd nehmen, das gesamte Gemüse unter die Tomaten mischen.
  6. Folgend die Kräuter waschen, Blätter abzupfen, klein schneiden und dazugeben. Das Gemüse etwas abkühlen lassen.
  7. Heizen Sie den Ofen auf 190° vor. Den Schafskäse reiben und mit Sahne und Eiern verquirlen. Den Teig dünn ausrollen, zusammenfalten, in die Form legen und wieder auseinanderklappen. Die Form damit auslegen und dabei einen 4 cm hohen Rand hochziehen. Gemüse einfüllen, mit dem Käse-Sahne-Guss überziehen und nach Bedarf mit ein paar Tomaten Scheiben, sowie dem restlichen Gemüse dekorieren.
  8. Die Quiche im Ofen (unten, Umluft 170°) 50 Min. backen. In 5-10 Min. im ausgeschalteten Backofen fertig backen.

 

kitchenaid-aktion_1024px-1024x605

Unsere KitchenAid Winter Special Offers und viele weitere Helfer für Ihre Küche erhalten Sie in einem Cookmal Store in Ihrer Nähe.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Januar 31st, 2017

Posted In: Aktionen, Allgemein, Anleitungen, Backen, Kochen & Braten, Rezepte, Schneiden, Tipps, Zubereiten

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

2 Comments

Hallo liebe Kochbegeisterte,

das neue Jahr 2017 rückt immer näher und Sie wissen noch nicht was Sie Ihren Gästen zum Silvesterabend servieren möchten?

Dann sollten Sie sich das Spring Raclette genauer anschauen. Das Gerät eignet sich sehr gut für eine Gruppe von bis zu 8 Personen. Der große Vorteil am Raclette: man bereitet das Essen gemeinsam am Tisch zu. Zudem schafft das gemeinsame Raclette-Erlebnis mit Freunden eine gemütliche und familiäre Atmosphäre. Aber nicht nur die Zeit zusammen steht hier im Vordergrund, sondern auch die große Auswahlmöglichkeiten der Gerichte, die sich zubereiten lassen. Von der klassischen Kombination von Kartoffeln und Käse, über Pizza-Raclette bis hin zu der Zubereitung von Grillgut ist alles möglich. So ist für jeden Geschmack etwas dabei und jeder kann das essen, worauf er Lust hat.

Produktdetails:
  • antihaftbeschichtete Alu-Grillplatte
  • satiniertes oder pulverbeschichtetes Gehäuse aus Edelstahl (schwarz, rot)
  • Maße 40.5 x 25 x 12 cm
  • stufenlose Temperaturregulierung
  • Zubehör: 8 Pfännchen, 8 Schaber, 1 Netzkabel 2 m und die Gebrauchsanleitung.
Technische Daten:
  • Betriebsspannung: 230 V ~ 50 Hz
  • Leistungsaufnahme: 1200 W

Raclette

Zur Inspiration für Ihren Silvesterabend haben wir für Sie ein Rezept, das sich für Jung und Alt eignet: „Pizza-Raclette“

Zutaten:
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Salz
  • 20 g Hefe, frisch
  • 190 ml Wasser, lauwarm
  • 2 EL Olivenöl

 

Zubereitung:
  1. Frische Hefe in lauwarmen Wasser auflösen
  2. Das gesiebte Mehl in eine große Schüssel mit Salz geben, eine Mulde hineindrücken und die in lauwarmen Wasser aufgelöste Hefe hinein gießen. Etwas Mehl darüber streuen. Dann die Zutaten zu einem Teig verarbeiten und mit Olivenöl verfeinern.
  3. Den Teig anschließend zugedeckt an einem warmen Platz ca. 45 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.
  4. Anschließend prüfen ob der Teig die richtige Konsistenz besitzt. (Falls er noch klebrig ist noch etwas Mehl hinzufügen, bis er sich gut anfassen lässt.)
  5.  Jetzt ist der Pizzateig bereit und kann in die vorgeölten Pfännchen gegeben und nach Herzenslust belegt werden.

Das Spring Raclette für Ihren Silvesterabend finden Sie in Ihrem Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Dezember 26th, 2016

Posted In: Anleitungen, Backen, Kochen & Braten, Rezepte

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

am Sonntag ist Back-Kekse-Tag und dafür haben wir ein leckeres Zimtsterne-Rezept für Sie vorbereitet. Besorgen Sie sich jetzt noch die passenden Zutaten und schon können Sie am Sonntag los backen.

Zutaten:
  • 2 Eiweiße
  • 180g feinen Zucker
  • 140g gemahlene Mandeln
  • 1 Eigelb
  • 3/4 EL Zimt
  • 1 Messerspitze Kardamom
  • 1 Messerspitze Nelkenpulver
Zubereitung:

Die Eiweiße steif schlagen und dabei den Zucker nach und nach hinzufügen. Etwa 1/4 für die Baiser Haube von der Masse abnehmen und zur Seite stellen. Mandeln, Eigelb und Gewürze mischen und unter das geschlagene Eiweiß unterheben.

Die Form mit Backspray oder Butter fetten und auf ein Backblech setzen.

Den Teig mit der Teigkarte in die Form streichen. Je nach Teigkonsistenz, mit einem Spritzbeutel oder mit Hilfe von 2 Teelöffeln einfüllen. Die Form gegebenenfalls nochmals leicht rütteln und auf die Arbeitsplatte stoßen, damit sich der Teig  gut verteilt.

Für die Baiser-Hauben die zweite Schablone auflegen und die übrige Eiweißmasse mit der Teigkarte aufstreichen. Schablone vorsichtig abheben und die Eiweißmasse ca. 30 Minuten fest werden lassen.

Die Zimtsternchen im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 150°C oder Umluft 120°C; mittlere Schiene) ca. 12 Minuten backen. Das Gebäck nach dem Backen ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter nochmals gut auskühlen lassen.

250512_mr_anl1 250512_mr_anl2 250512_mr_anl3 250512_mr_anl4

Oder:

Für unsere experimentierfreudigen Kochbegeisterten haben wir eine außergewöhnliche Variante der traditionellen Zimtsterne: „Geeiste Apfel-Mango-Zimtsterne

Zutaten:
  • 125g Schlagsahne
  • 150g Apfel-Mango-Mus
  • 2 Blatt Gelantine (nach Packungsvorschrift zubereiten)
  • 1 TL Zucker
  • ½ TL Zimt
Zubereitung:

Schlagsahne steif schlagen. Apfel-Mango-Mus mit der Gelatine mischen. Die geschlagene Sahne, zucker und Zimt hinzufügen.

Die Form kurz mit kaltem Wasser ausspülen und die Dessertmasse mit der Teigkarte (alternativ mit einem Messer) gleichmäßig in die Form verstreichen. Gegebenenfalls die Form nochmals leicht rütteln und auf die Arbeitsplatte stoßen, damit sich die Masse gut verteilt.

Die Zimtsternmatte für etwa 3 Stunden in den Gefrierschrank geben.

Diese kurz vor dem Servieren mit der Unterseite in heißes Wasser halten und das Dessert vorsichtig aus den Formen drücken.

Tipp: Das Zimtstern-Dessert lässt sich gut vorbereiten, indem man es bereits über Nacht einfriert.

Wir wünschen viel Spaß beim nachmachen.

Vielen Dank an Birkmann für dieses Rezept. Wenn Sie noch Zubehör zur Zubereitung benötigen, z.B. von Birkmann, besuchen Sie einfach einen Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Dezember 16th, 2016

Posted In: Allgemein, Backen, Rezepte

Schlagwörter: , , , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

pünktlich zur Weihnachtszeit erscheint die „Kleine von KitchenAid“ – die KitchenAid Mini.

Lassen Sie sich nicht von der Größe der KitchenAid Mini täuschen, denn die Mini meistert selbst die schwierigsten Rezepte. Zudem verfügt die kleine Küchenmaschine über die selbe Kraft wie die Artisan 4.8 Liter, ist aber 25% leichter und 20% kleiner. In der 3,3 Liter Schüssel der KitchenAid Mini können Sie bis zu 5 Dutzend Kekse zubereiten und auch für alle anderen Rezeptideen bietet die Mini stets das perfekte Fassungsvermögen. Ob Cupcakes oder Brownies, Bagels oder Burger: kein Problem für die kleine, aber leistungsstarke Maschine!

Die KitchenAid Mini ist aber auch ein absolutes Style-Highlight. Ob knallig, im Vintage-Style oder Industrie-Look – für jeden Geschmack und jeden Küchenstil ist die passende Farbe erhältlich. Außerdem begeistert das elegante, zeitlose und formschöne Design auch funktional mit einem kippbarem Motorkopf.

Legen Sie gleich los und backen Sie mit der KitchenAid Mini z.B. „süße Mandelbrezeln“:

Zubereitungszeit: 80 min

Rezept für ca. 8 Portionen

Zutaten:
  • 75 ml warmes Wasser
  • 15 g Trockenhefe
  • 100 g Zucker
  • 3 g Salz
  • 425 g Mehl
  • 150 g Bikarbonat (Natron)
  • 1 liter warmes Wasser
  • 40 g Butter
Zum Bestreichen:
  • 4 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Honig
  • 1 Esslöffel brauner Zucker
  • 1 Esslöffel weißer Zucker
  • 2 Esslöffel gehackte Mandeln

 

Zubereitung:

Den Backofen auf 200°C vorheizen, das warme Wasser in die Schüssel der KitchenAid Mini gießen und darin Hefe und Zucker auflösen. Das Mehl hinzugeben und zu einem Teig kneten, den Teig herausnehmen, in eine mit Öl bestrichene Schüssel geben und im ausgeschalteten Ofen bei eingeschaltetem Licht mindestens 1 Stunde gehen lassen.

1 Liter warmes Wasser in eine Schüssel gießen, das Bikarbonat hinzufügen und vermischen. Den Teig in 8 Stücke schneiden, gut durchkneten und mit den Händen jeweils zu etwa 90 cm langen Würsten ausrollen. Zur Brezelform zusammendrehen und die Brezeln wenige Sekunden lang in das Wasser mit dem Bikarbonat tauchen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und auf jeder Seite 5 Minuten lang backen, bis sie Farbe angenommen haben.

Die Brezeln kurz herausnehmen, großzügig mit Butter bestreichen und noch einmal 5 Minuten lang backen. Beide Zuckersorten, Honig und gehackte Mandeln vermischen, die Brezeln aus dem Backofen nehmen und mit der Mischung bestreichen.

 

Vielen Dank an KitchenAid für dieses Rezept. Entdecken Sie jetzt auch die „Kleine von KitchenAid“ und überzeugen Sie sich selbst von der Leistungsstärke in einem Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Dezember 14th, 2016

Posted In: Backen, Produktneuheiten, Rezepte

Schlagwörter: , , , ,

4 Comments

Hallo liebe Kochbegeisterte,

Weihnachten rückt immer näher, es wird fleißig gebacken und bei einigen steht vielleicht sogar schon der Weihnachtsbaum. Um etwas Abwechslung in die Dekoration zu bringen, haben wir eine kreative und zugleich leckere Deko-Idee für Sie: Backen Sie den Schmuck für Ihren Weihnachtsbaum ganz einfach selbst! So müssen Sie keine neuen Kugeln kaufen, die beim Auf- und Abhängen kaputt gehen können. Und wenn die Weihnachtszeit vorbei ist, können Sie die Leckereien einfach direkt vom Baum verputzen. Mit diesem Rezept werden auch Kinder ganz viel Freude haben, besonders beim Dekorieren.

Zutaten:
  • 60 ml Wasser
  • 160 g Honig
  • 120 g Zucker
  • 200 g Butter
  • 25 g Lebkuchengewürze
  • ½ Päckchen Backpulver
  • 450 g Mehl
Zubereiten:

Das Wasser aufkochen und den Honig und den Zucker darin auflösen. Während das Wasser abkühlt die Butter zugeben. Bevor die Masse vollständig abgekühlt ist, Backpulver und Lebkuchengewürz in die Mischung geben. Das Mehl unterkneten und die Masse über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig am nächsten Tag zwischen zwei Backfolien etwa 5 mm dick ausrollen (am besten mit Teighölzern, die gleichmäßiges Ausrollen vereinfachen). Die Plätzchen ausstechen und den Teig rund um die zukünftigen Plätzchen entfernen. Mit der Loch-Ausstechform dort ein Loch in das Plätzchen stechen wo später das Band zum Aufhängen durchgezogen werden soll. Die Plätzchen auf der Backfolie belassen und auf ein Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze) bei 180 °C 7 – 10 Minuten backen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude beim Backen und Dekorieren.

Vielen Dank an Birkmann für dieses Rezept. Wenn Sie noch Zubehör zur Zubereitung benötigen, z.B. von Birkmann, besuchen Sie einfach einen Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

Dezember 5th, 2016

Posted In: Backen, Rezepte

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Leave a Comment

Hallo liebe Kochbegeisterte,

wir habe heute zum einläuten der Vorweihnachtszeit ein leckeres Christstollen-Rezept für Sie. Dieses Rezept macht Freude auf die kommenden Adventstage und wird Sie sicherlich in Weihnachtsstimmung bringen.

Zutaten:
  • 450 g Mehl
  • 125 ml lauwarme Milch
  • 50 g Zucker
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 g Butter
  • 5 Eigelbe
  • Mark einer Vanilleschote
  • 75 g geschälte und grob gehackte Mandeln
  • 150 g Rosinen
  • 50 g Zitronat
  • 50 g Orangeat
  • 1 EL Rum
  • Schale einer unbehandelten Zitrone
  • 1 TL Salz
  • 100 g Puderzucker
Zubereitung:

Die zerbröckelte Hefe, lauwarme Milch, Zucker und die Hälfte des Mehls verkneten und an einem warmen Ort zugedeckt 30 Min. gehen lassen. Das restliche Mehl, Salz, 150 g Butter, Eigelbe und Vanillemark mit Knethaken eines Handrührgerätes verkneten. Danach mit der Hand Mandeln, Rosinen, Zitronat, Orangeat, Rum und abgeriebene Zitronenschale mit dem Teig verkneten.

Erneut zugedeckt an einem warmen Ort solange gehen lassen, bis sich das Volumen des Teiges verdoppelt hat. Die Stollenbackform einfetten und mit etwas Mehl ausstreuen. Den Teig erneut kneten, in die Form geben und wiederum abgedeckt 30 Min. gehen lassen. Wenn der Teig die Form zu drei Viertel gefüllt hat, die Form mit dem Teig auf ein mit Backfolie ausgelegtes Blech stürzen, dabei die Form jedoch oben auf dem Teig belassen.

Im vorgeheizten Backofen den Stollen bei 175 °C 45 Min. backen. Dann die Form abheben und 20 – 30 Min. weiter backen. Die restliche Butter schmelzen und damit den Stollen sofort nach dem Backen bestreichen. Nun den Puderzucker über den Stollen sieben und auskühlen lassen. In Klarsichtfolie einschlagen und in einer Stollendose zwei bis vier Wochen ziehen lassen.

Wir wünschen Ihnen viel Freude und Spaß beim backen.

Hier noch ein Tipp von einer unserer Leserinnen: die Eigelbe kann man auch weglassen (siehe Kommentare). Vielen Dank dafür. Und wenn man dann noch Milch und Butter durch z.B. Mandelmilch und Margarine ersetzt, hat man einen veganen Christstollen.

Vielen Dank an Birkmann für dieses Rezept. Wenn Sie noch Zubehör zur Zubereitung benötigen, z.B. von Birkmann, besuchen Sie einfach einen Cookmal-Shop in Ihrer Nähe.

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

November 15th, 2016

Posted In: Backen, Rezepte

Schlagwörter: , , , ,

2 Comments

Hallo liebe Kochbegeisterte,

wir haben für Sie ein tolles Rezept „Ofen Essig Chips“ um sich für einen gemütlichen DVD-Abend oder für die nächste Party selbst Chips zu machen. Denn selbstgemacht schmeckt immer noch besser als gekauft.

Zutaten:
  • 700 g festkochende Kartoffeln
  • 200 ml Weißweinessig
  • Salz
  • Rosenpaprika
  • Sonnenblumenöl
Zubereitung:
Die Kartoffeln schälen und fein hobeln, z.B. mit Gemüsehobeln von Emsa, Gefu oder Lurch. In einer Schüssel mit 200 ml Weißweinessig abgedeckt eine Stunde ziehen lassen.
Beide Backbleche mit Backpapier auslegen und das Backpapier dünn mit Sonnenblumenöl einrieben. Die Kartoffelscheiben abgießen und mit potionsweise mit Küchenpapier trockentupfen. Nun nebeneinander auf die Backbleche legen. Die Bleche nacheinander im 200 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen je nach dicke der Scheiben ca. 10 Minuten backen. In der Zwischenzeit in einer Schüssel 1 TL Salz und 1 TL Rosenpaprika mischen. Die Chips nach dem backen direkt darin schwenken.

 

Vielen Dank an münchnerküche, für diesen Beitrag. Weitere leckere Rezepte finden Sie hier: www.muenchnerkueche.blogspot.de.

 

Ihnen gefällt unsere Inspiration für Kochbegeisterte - Dann teilen Sie es mit Ihren Freunden

September 11th, 2016

Posted In: Backen, Rezepte, Schneiden

Schlagwörter: , , , ,

Leave a Comment

« Vorherige SeiteNächste Seite »
PGlmcmFtZSB3aWR0aD0iMTAwJSIgaGVpZ2h0PSI4MDBweHB4IiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LmFwcC1zaGFyaW5nLmNvbS9zdWl0ZS9ha3Rpb25mb3JtZWRpdG9yP2lkPVBWV1Z5WUQ4JmJsb2NrPVhFZGIzYlkzIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCI+PC9pZnJhbWU+